40 Euro pauschale Verzugszinsen im Arbeitsrecht bei später Lohnzahlung

Landesarbeitsgericht Köln, Urteil vom 22.11.2016 - 12 Sa 524/16

Die 12. Kammer des Landesarbeitsgerichts Köln hat geurteilt (12 Sa 524/16), dass ein Arbeitgeber, der Arbeitslohn verspätet oder unvollständig auszahlt, dem Arbeitnehmer gemäß § 288 Absatz 5 BGB einen Pauschal-Schadensersatz in Höhe von 40 Euro zu zahlen hat. Die Revision zum BAG wurde zugelassen.

Bei der 40-Euro-Pauschale handelt es sich um den als anwendbar beurteilten gesetzlichen Verzugszins, der auch auf Arbeitsentgeltansprüche zu zahlen sei.

Nachzulesen beim Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz.

vpmk Rechtsanwälte Legal Services PartmbB
BERLIN

Monbijouplatz 3a
10178 Berlin-Mitte

Telefon +49 (0)30 536 33 99 0
Telefax +49 (0)30 536 33 99 8

STUTTGART

Blumenstraße 32
70182 Stuttgart

Telefon +49 (0)711 252 69 370
Telefax +49 (0)711 252 69 379

mail [at] vpmk.de

Wie Sie uns finden