Sondernutzungsrechte

Die Wohnungseigentümer eines Hauses können in einer Gemeinschaftsordnung vereinbaren, dass einzelnen von ihnen das alleinige Nutzungsrecht an bestimmten Teilen des Gemeinschaftseigentums zustehen soll, z.B. für Kfz-Stellplätze, Gartenflächen etc. Ein Sondernutzungsrecht berechtigt nicht zur baulichen Veränderung der Sondernutzungsfläche. Hierzu bedarf es einer besonderen Regelung in der Teilungserklärung oder der Zustimmung bzw. Beschlussfassung der Wohnungseigentumsgemeinschaft.

vpmk Rechtsanwälte | Berlin

Monbijouplatz 3a
10178 Berlin-Mitte

Telefon +49 (0) 30. 536 33 99 0
Telefax +49 (0) 30. 536 33 99 8

mail [at] vpmk.de

Wie Sie uns finden