Corona – Möglichkeiten zum Schutz Ihrer geschäftlichen Existenz

20.03.2020

Von RA Till Heinrich

Die präventiven Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie führen de facto zu einem Shutdown in Deutschland. Insbesondere für Künstler, Freiberufler und kleine und mittelständische Unternehmen sind die Folgen existenzbedrohend. Wir vertreten seit Jahrzehnten mit Leidenschaft genau diese Gruppen – wir haben vielen von Ihnen geholfen, nach Deutschland zu kommen und wollen Sie auch jetzt unterstützen, wo wir können.

Unsere Bundesregierung hat jetzt viele Maßnahmen angekündigt, die die finanziellen Folgen bestmöglich abfedern sollen. Aber auch mit Ihren Geschäftspartnern können Sie sicher gute Regelungen finden, um Ihr Überleben und das Ihrer Geschäftspartner zu sichern. Wenn Sie diese Angebote gut nutzen, werden sie Ihnen finanziell helfen, diese schwierigen Zeiten zu überstehen.

Wir möchten Ihnen unsere Hilfe und Unterstützung anbieten. Wir haben deshalb eine Übersicht von Maßnahmen und Vorschlägen zusammengestellt, die Ihnen zuverlässig und schnell helfen können.

Kürzung und Aussetzung von Zahlungen an staatliche Stellen
Sie haben die Möglichkeit, Ihre ausstehenden und noch anfallenden Steuerzahlungen (z. B. Einkommenssteuer, Gewerbesteuer oder auch Mehrwertsteuer) auszusetzen oder zu reduzieren. Dazu müssen Sie entsprechende Anträge bei den zuständigen Behörden einreichen. Wir beraten Sie gerne über alle Möglichkeiten, die Ihnen im Rahmen der Notmaßnahmen des Bundes zur Verfügung stehen, erledigen die notwendigen Anträge und führen den Schriftverkehr mit den Behörden.

Staatlich subventionierte und leicht verfügbare Kredite und Darlehen
Wir bieten Ihnen an, Sie bei der Entscheidung über einen geeigneten Kredit und bei der Korrespondenz mit Ihrer Hausbank oder einer anderen Bank zu unterstützen. Wir prüfen den Kreditvertrag und erläutern die Konditionen sowie die daraus resultierenden Verpflichtungen.

Reduzierung der Lohnkosten/Rechte und Pflichten der Arbeitnehmer
Wenn die staatlichen Schutzmaßnahmen gegen Corona Ihren Geschäftsbetrieb beeinträchtigt haben, können Sie zumindest Ihre Ausgaben für die meisten Mitarbeiter durch die Einführung von „Kurzarbeit“ deutlich reduzieren. Dies ist ein Instrument, das es Ihnen ermöglicht, bis zu 12 Monate lang auf flexible Weise die Arbeitszeit und damit das Gehalt zu reduzieren, während die Mitarbeiter zumeist für den Einkommensverlust entschädigt werden.

Wir können Ihnen bei der jeweiligen Beantragung bei Behörden und den Änderungen der Arbeitsverträge helfen. Der Antrag und die Vertragsänderungen sind einfach und verpflichten Sie nicht, sollten aber auch nicht aufgeschoben werden.

Ihr Mitarbeiter ist infiziert oder zeigt Symptome? Ihr Mitarbeiter will nicht zur Arbeit kommen oder hat Kinder zu betreuen? Es gibt eine Menge Ratschläge online, aber Sie müssen zuerst Ihren Vertrag und die individuellen Vereinbarungen prüfen, um die richtigen Entscheidungen in Ihrem Fall treffen zu können.

Wenn Sie es für notwendig oder sinnvoll halten, Arbeitsverträge in der aktuellen Situation zu kündigen, helfen wir Ihnen auch gerne bei der schnellen Umsetzung dieser Maßnahmen.

Aussetzung oder Reduzierung der Mietzahlungen
Wenn Sie nun Probleme mit der Bezahlung Ihrer Miete haben, sind wir sehr zuversichtlich, dass Ihr Vermieter bereit ist, eine einvernehmliche Lösung zu finden. Wenn Sie unsere Hilfe benötigen, versuchen wir gerne, eine gute Lösung für Sie und Ihren Vermieter auszuhandeln.

Vertragliche Fragen
Wenn Sie Ihre vertraglichen Verpflichtungen gegenüber Ihren Partnern nicht mehr erfüllen können, sei es durch Lieferengpässe, Zahlungsprobleme oder andere Probleme mit Ihren Geschäftspartnern, ist es notwendig und in der Regel möglich, eine faire und nachhaltige Lösung zu finden.

Vorkehrungen für eine mögliche Insolvenz/Schutz der Geschäftsführer
Als Geschäftsführer müssen Sie trotz aller Schwierigkeiten und der unklaren Situation eine persönliche Haftung vermeiden. Wenn Sie die Gefahr sehen, dass sich Ihr Unternehmen nicht erholen wird und möglicherweise Insolvenz anmelden muss, helfen wir Ihnen bei der Vorbereitung und beraten Sie, wie Sie in diesem Fall das Risiko einer persönlichen Haftung vermeiden können.

Aufenthalts- und Auslandsangelegenheiten
Expats in Deutschland und ihre Arbeitgeber haben in der aktuellen Situation besondere Fragen, z. B. ob sie ihre Familien im Ausland besuchen können und wieder nach Deutschland einreisen dürfen? Können sie den Schengen-Raum verlassen? Unser Expertenteam für Migration ist bereit, diese Fragen zu beantworten.

Was können wir für Sie tun?

  • Alle Förderangebote von Bund und Ländern haben gemeinsam, dass sie aufwändig zu beantragen sind und insbesondere für nicht deutschsprachige Unternehmer damit vor große Hürden stellt.
  • Nutzen Sie unsere Expertise in der Arbeit mit ausländischen Unternehmern. Wir unterstützen Sie gerne bei der Suche und Beantragung von für Sie idealen Hilfen.

Über uns
vpmk Rechtsanwälte Legal Services in Berlin und Stuttgart sind spezialisiert auf die Beratung internationaler Mandanten. Mit unserem internationalen Team können wir Ihnen in vielen Angelegenheiten und in mehreren Sprachen helfen und Sie unterstützen.

Wenn Sie an unseren Angeboten interessiert sind, vereinbaren Sie gerne einen Telefontermin oder einen Termin über Skype oder Zoom. Wir beraten und vertreten Sie, ohne dass Sie die Bequemlichkeit Ihres eigenen Hauses verlassen müssen. vpmk Rechtsanwälte stehen Ihnen zur Verfügung, die Leistungsfähigkeit unserer Kanzlei ist von der aktuellen Situation nicht beeinträchtigt.

Auch nachzulesen auf anwalt.de
anwalt.de - Teil 1
anwalt.de - Teil 2
Achtung: Für die deutsche Version etwas herunterscrollen.

 

 

vpmk Rechtsanwälte Legal Services PartmbB
BERLIN

Monbijouplatz 3a
10178 Berlin-Mitte

Telefon +49 (0)30 536 33 99 0
Telefax +49 (0)30 536 33 99 8

STUTTGART

Blumenstraße 32
70182 Stuttgart

Telefon +49 (0)711 252 69 370
Telefax +49 (0)711 252 69 379

mail [at] vpmk.de

Wie Sie uns finden