Die neue EU-Datenschutzverordnung tritt am 25.05.2018 in Kraft

04.05.2018

Am 25.05.2018 tritt die neue EU-Datenschutzverordnung DSVGO in Kraft. Mit dieser Richtlinie werden die Unternehmen in der Europäischen Union in die Pflicht genommen.

Die Einhaltung des Datenschutzes, der eigentlich schon seit langem Pflicht ist, wird nun durch umfassende Dokumentations- und Informationspflichten der Unternehmen erweitert. Die Datenschutzbehörden erhalten umfassende Prüfungsrechte und können bei gravierenden Verletzungen des Datenschutzrechts Bußgelder bis zu 20.000.000 EUR verhängen.

Grund zur Panik besteht trotzdem nicht, denn mit der richtigen Priorisierung lassen sich die wesentlichen Datenschutzverpflichtungen zeitnah und effizient, aber dennoch rechtssicher umsetzen.

Im Wesentlichen lassen sich die (teils) neuen Pflichten in drei Kategorien einteilen:

  1. Einhaltung des Datenschutzes
  2. Dokumentation der unternehmensinternen Datenschutzstrategie
  3. Informationspflichten gegenüber Betroffenen

An erster Stelle steht natürlich die Einhaltung des Datenschutzes. Das ist nicht neu und doch hat der Datenschutz bisher bei den meisten Unternehmen wenig Beachtung gefunden. Ob Sie alle notwendigen Vorkehrungen bereits getroffen haben und wie mögliche Mängel und Lücken beseitigt werden können, gilt es nun herauszufinden.

Neu ist die umfassende Dokumentationspflicht, die jedes Unternehmen, das personenbezogene Daten verarbeitet, ab sofort trifft. Konkret muss ein sogenanntes Verarbeitungsverzeichnis erstellt werden, aus welchem sich detailliert sämtliche Datenverarbeitungsprozesse Ihres Unternehmens ergeben.

Und schließlich sind die bekannten Informationspflichten wie Datenschutzerklärung und Datenschutzhinweise den aktuellen Bestimmungen anzupassen, mithin zu erweitern.

Wir beraten Sie zum Thema Datenschutz und erarbeiten mit Ihnen eine kosteneffiziente, effektive und insbesondere rechtssichere Strategie zur Umsetzung des neuen Datenschutzrechts in Ihrem Unternehmen.

Sie erreichen uns per E-Mail datenschutz [at] vpmk.de oder per Telefon +49 (0)30 536 33 99 0.


 

 

vpmk Rechtsanwälte | Berlin

Monbijouplatz 3a
10178 Berlin-Mitte

Telefon +49 (0) 30. 536 33 99 0
Telefax +49 (0) 30. 536 33 99 8

mail [at] vpmk.de

Wie Sie uns finden