Abstammungsrecht und Geburtsrecht

Wann ist ein Kind von zwei Ausländern deutsch?

Ein Kind von zwei Ausländern erwirbt die deutsche Staatsbürgerschaft nach dem Geburtsrecht, wenn sich ein Elternteil zum Zeitpunkt der Geburt seit mindestens acht Jahren rechtmäßig im Bundesgebiet aufhält und eine Niederlassungserlaubnis besitzt. Dasselbe gilt, wenn ein Elternteil freizügigkeitsberechtigter EU-Bürger, Angehöriger eines gleichgestellten EWR-Staats ist oder eine Aufenthaltserlaubnis EG besitzt.

Was oft unerkannt bleibt: Auch die Kinder langjährig im Bundesgebiet erwerbstätiger türkischer Staatsangehöriger sind deutsch, auch wenn ihre Elterrn keine Niederlassungserlaubnis besitzen. Das Kind hat dann mit seiner Geburt – ohne zusätzliche Antragstellung – die deutsche Staatsbürgerschaft erworben. Das Vorliegen der Voraussetzungen wird vom Standesbeamten bei der Erstellung der Geburtsurkunde überprüft.

Gerne machen wir Ihnen ein konkretes Angebot. Sprechen Sie uns an oder kontaktieren Sie uns jederzeit per E-Mail.

vpmk Rechtsanwälte | Berlin

Monbijouplatz 3a
10178 Berlin-Mitte

Telefon +49 (0) 30. 536 33 99 0
Telefax +49 (0) 30. 536 33 99 8

mail [at] vpmk.de

Wie Sie uns finden